Jugendzentrum bleibt im November-Lockdown geöffnet – Alle Infos und aktuelle Corona-Regeln für das JUZ

Jugendzentrum bleibt im November-Lockdown geöffnet – Alle Infos und aktuelle Corona-Regeln für das JUZ

Mit Beginn der strengen Beschränkungen im November zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben wir erfahren, dass die Offene Kinder- und Jugendarbeit ihr Angebote fortsetzen darf. Konkret heißt das: Das Jugendzentrum bleibt geöffnet.

Ab dem 7.11.2020 wird eine neue Corona-VO für die Kinder- und Jugendarbeit in Kraft treten. Damit werde neue Regeln im JUZ eingeführt. Uns wurden bereits die voraussichtlichen Änderungen mitgeteilt, so dass wir schon die wichtgsten Änderungen ab 7.11.2020 ankündigen können – Änderungen vorbehalten.

  • Offener Treff und Mädchentreff finden statt, aber: „Ansammlungen“ sind nicht erlaubt. Wer ins JUZ möchte, muss sich mit Name und Kontaktdaten anmelden.
  • Maskenpflicht im gesamten Jugendzentrum
  • Kein Zutritt für Personen mit typischen Corona-Symptomen, wie Husten, Halsschmerzen, Fieber usw.
  • Feste Gruppenbildung und Dokumentation der Anwesenden (näheres dazu folgt)
  • Das Tonstudio bleibt bis auf weiteres geschlossen
  • Die Nachhilfe findet statt
  • Die Fahrradwerkstatt kann bei Einhaltung der Kontaktbeschränkung (max zwei Haushalte) Einzelfallunterstützung anbieten
  • Vermietungen der Räume an Privatpersonen sind bis auf weiteres nicht möglich
  • Vermietungen der Räume an Vereine/Organisationen sind gemäß den Regeln der allgemeinen Corona-VO möglich
  • Des weiteren wird auf den Hygieneplan hingewiesen, der in der Einrichtung aushängt und hier als PDF heruntergeladen werden kann: Hygienekonzept_JUZ_ab_21.10.2020

Hier kann das Anmeldeformular für die Offenen Angebote heruntergeladen werden: Anmeldung Offener Treff ab Nov 2020 (PDF Dokument)