Ilvesheim wird Standort eines Alla-Hopp Bewegungs- und Begegnungsparks

Freude nach Bekanntgabe der ausgewählten Standorte

Freude nach Bekanntgabe der ausgewählten Standorte

Die Freude war groß nach der Bekanntgabe der ausgewählten Kommunen, die einen Alla-Hopp-Bewegungs- und Begegnungsparks finanziert bekommen. Ilvesheim ist einer der 18 Standorte. Das bekamen wir im Rahmen einer Festveranstaltung der Dietmar-Hopp-Stiftung im Luisenpark mitgeteilt.

Bürgermeister Andreas Metz nahm gemeinsam mit JUZ-Mitarbeiter Christian Hölzing und Skater Debatik Mazrekaj an der Veranstaltung teil. Die Förderung ermöglicht die großzügige Umgestaltung des Ilvesheimer Festplatzes mit vielfältigen Bewegungsangeboten für alle Altersgruppen, unter anderem einem Skatepark. „Ich freue mich sehr auf den Skateplatz, wo auch Kinder und Senioren nebenan Spaß haben können“ kommentierte Debatik die Bekanntgabe. Andreas Metz freut sich ebenfalls auf die Anlage: „Die Umsetzung soll möglichst noch in diesem Jahr beginnen und zum Ortsjubiläum 2016 abgeschlossen sein“.

Die Aktion „Alla Hopp“